Wann kamen die neuen postleitzahlen

Die Postleitzahl gibt es in Deutschland seit , als im Deutschen Reich zweistellige Bei manchen Ortsnamen kamen zusätzliche amtliche Bezeichnungen hinzu. Das neue Postleitzahlensystem in der Bundesrepublik wurde von dem damaligen Bundespostminister Richard Stücklen vorangetrieben und am ‎ Geschichte der · ‎ Die Systeme in der · ‎ Das fünfstellige System. Juli für die neuen Postleitzahlen vermittelt werden. Am Tag selbst trugen 57 Prozent aller Briefe die richtigen Zahlen, nach einer Woche. Die neuen Postleitzahlen entfachten damals bundesweit einen Sturm der Entrüstung. Und die alten Zahlen sind heute noch präsent. Mitmachen Artikel verbessern Neuen Artikel anlegen Autorenportal Hilfe Letzte Änderungen Kontakt Spenden. Die Reform sollte die Postzustellung in West und Ost erleichtern. Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel. Beispielhaft hier der Stempel der Feldpostleitstelle in Darmstadt. Die Einführung der fünfstelligen Postleitzahlen erregt die Gemüter - und ist heute fast vergessen. Das System wurde am 1. Aktionen Sprechstunden Specials gutGefragt RatKompakt. Die Amtskennzeichen der Zweigpostämter, Poststellen I und II im Bundesgebiet und in Gemcraft chapter 1 West stimmten mit den Amtskennzeichen der Abrechnungs- oder Leitpostämter überein. Der Bestimmungsort war zusätzlich zu unterstreichen. Insua-Tor reicht Schalke bei Crystal Palace nicht 3. Diese konnten beim Verlagspostamt in Köln im vierteljährlichen Abonnement kostenpflichtig bezogen werden. Wonach werden eigentlich die Postleitzahlen pro Stadtteil vergeben? Vereinzelt regten sich dagegen Proteste, [26] [27] weil man in einer 0 an erster Stelle die Gefahr einer Herabwertung eines Ortes sah. Daher wurden Postleitzahlen aus diesen Bereichen im Westen nicht zugeteilt. Zu den neun Postleitzonen - das ist die erste Ziffer der Postleitzahl - kam mit der 0 eine zehnte hinzu. Ziel der Reform war die Erleichterung der Postzustellung in West und Ost. Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden.

Wann kamen die neuen postleitzahlen Video

Werbespot für neue Postleitzahlen am 1.7.1993 Die zweite Ziffer stand für den Leitraum. Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Dafür finden sich beispielsweise zwischen den fortlaufenden Nummern der Postleitzahlen für die Postfachschränke und der nächsten belegten Postleitzahl mindestens eine, meist aber mehrere unbelegte Postleitzahlen. Berlin West das nicht zur Bundesrepublik gehörte, wurde die 1 zugeteilt. Wünsch, der Leiter des Zentrums, hat vor sich die Erstauflage besagten Wälzers vor sich liegen, das erschienene "Postleitzahlenbuch". Das System dieser Amtskennzeichen war eine Art Verschlüsselung. Mai weiterverwendet werden. Und plötzlich wurde aus Vier Fünf, jede Postleitzahl wurde eine Zahl länger, alle Orte in Deutschland bekamen eine neue. Um die Kosten von damals rund Millionen DM inflationsbedingt heute rund 89 Millionen Euro zu minimieren, enthielt das Seiten starke Werk 37 ganzseitige Werbeanzeigen zu je Wo finde ich ein Verzeichnis der "alten" Postleitzahlen?

0 Kommentare zu „Wann kamen die neuen postleitzahlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *